Dezember

Technischer Einsatz, Verkehrsunfall

Datum:
21. Dezember 2013 - 13:08 - 14:30
Einsatzleiter:
HBI Alois Sommerauer
Fahrzeuge:
KDO, TLF-A, LFB-A2

TECHNISCHER EINSATZ - VERKEHRSUNFALL IM WALD RICHTUNG HOCHBURG, AUTO LIEGT AUF SEITE, PERSON IM KFZ, JEDOCH NICHT EINGEKLEMMT.

Atemschutz

Datum:
16. Dezember 2013 - 19:30 - 21:00
Übungsleiter:
HBM Auer Stefan

Eine Atemschutzschulung machte den Abschluss vom Übungsplan 2013. Diese Schulung wurde vom Atemschutz-Beauftragten HBM Auer Stefan ausgearbeitet.

Der Ausbildungsstand unserer Atemschutzträger wurde u.a. heuer bei der Abnahme der Atemschutzleistungsabzeichen in Braunau unter Beweis gestellt.
Dabei konnten 4 Atemschutztrupps folgende Leistungsabzeichen erwerben:

in Bronze:

Gefährliche Stoffe Schulung (Herbst)

Datum:
9. Dezember 2013 - 19:30 - 20:45
Übungsleiter:
OBI Günter Baumann

Die Kennzeichnung von Chemikalien u.a beim Transport (neu und alt) wurde bei dieser Schulung erklärt. Mögliche Gefahren im Einsatzfall, GAMS und 3A- Regel sowie Einsatzbilder wurden miteinander besprochen.

An der Schulung nahmen 16 Mann teil.

Brand Klein (Brand Abfall, Container)

Datum:
6. Dezember 2013 - 19:05 - 19:35
Einsatzleiter:
HBI Alois Sommerauer
Fahrzeuge:
KDO, TLF-A, LFB-A2

Ein weiteres Mal an diesem Tag wurden wir zu einem Einsatz alarmiert. Dabei war im Siedlungsgebiet Ehersdorf ein Komposthaufen in Brand geraten. Nachdem der Brand durch die TLF-Besatzung gelöscht war, rückten wir wieder ins Feuerwehrhaus ein.

Wir waren mit 22 Mann im Einsatz.

 

Verkehrsunfall Eingeklemmte Person

Datum:
6. Dezember 2013 - 10:20 - 11:00
Einsatzleiter:
HBI Alois Sommerauer
Fahrzeuge:
KDO, TLF-A, LFB-A2

Zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person wurden wir gemeinsam mit der FF-Hochburg in den Weilhartsforst (Sengstätter Straße) alarmiert. Beim eintreffen am Unfallort waren die verletzten Personen (nicht eingeklemmt) bereits vom roten Kreuz versorgt worden. Die Unfallstelle wurde abgesichert und anschließend die Einsatzleitung der Pflichtbereichsfeuerwehr Hochburg übergeben. Die FF-Hochburg übernahm auch die Bergung des verunfallten PKWs.

Die FF-Tarsdorf war mit 20 Mann im Einsatz